Made in Germany

EHRLE im Wandel der Zeit

  • 1959

    Der erste Dampfstrahler

     

    Oskar Ehrle entwickelt und konstruiert im Auftrag der Firma "WAP - Guido Oberdorfer" den ersten Dampfstrahler DR 600.

     

  • 1961

    Der Grundstein wird gelegt

     

    Die Firma Ehrle wird gegründet. Dazu wird in Illertissen in der Herbststraße (heute Thomas-Mann-Straße) eine Fabrikhalle errichtet.

     

  • 1966

    Vollautomatischer Käseabschneider

     

    EHRLE entwickelt und konstruiert im Auftrag der Firma Werner & Pfleiderer (Stuttgart) einen vollautomatischen Käseabschneider mit Salzsprühanlage.

     

  • 1970

    Jet 750

     

    Beginn der Serienproduktion des EHRLE Dampfstrahlers Jet 750. Bei diesem Gerät wurde eine von Oskar Ehrle konstruierte Ein-Kolbenpumpe zum Einsatz gebracht.

     

  • 1971

    Kaltwasser-Hochdruckreiniger

     

    Mit der Weiterentwicklung von Hochdruckpumpen werden die ersten Kaltwasser-Hochdruckreiniger in Serie gefertigt.

     

  • 1972

    Der erste Heißwasser-Hochdruckreiniger

     

    Der erste Heißwasser-Hochdruckreiniger EHRLE HDW 750 geht in Produktion. Mit diesem Gerät wird der Übergang vom Dampfstrahler zu den heute noch bekannten Heißwasser-Hochdruckreinigern eingeleitet.

     

  • 1973

    Die erste Generalvertretung

     

    Die erste Generalvertretung in der Schweiz wird vergeben. Die neuen Heißwasser-Hochdruckreiniger werden zunehmend in vielen Branchen eingesetzt und erfreuen sich großer Beliebtheit.

     

  • 1974

    Heizgerät für Swimming Pools

     

    Ein Badewasser-Heizgerät für Swimming-Pool mit liegendem Wärmetauscher, „Iller Thermal“, wird entwickelt und konstruiert.

     

  • 1975

    Modellwechsel

     

    Weiterentwicklung und Modellwechsel der Heißwasser-Hochdruckreiniger. Diverse Zubehörteile mit kombinierten Hochdruck- und Dampfdüsen sowie Flächenwaschbürsten werden in den Markt eingeführt.

     

  • 1978

    Modellpflege

     

    Modellpflege bei den Heißwasser-Hochdruckreinigern. Die Schubdeichsel wurde durch eine Lenkrolle mit Schubbügel ersetzt. Das Typenprogramm wird durch leistungsstarke Geräte mit bis zu 1.800 l/h Wasserleistung erweitert.

     

  • 1979

    Die erste SB-Autowaschanlage

     

    Entwicklung und Konstruktion der ersten SB-Autowaschanlage mit Wasserenthärtung und Heizungsanlage als Vorläufer der heutigen SB-CarWash-Anlagen. Damit war der Grundstein für den weiteren Erfolg des Unternehmens gelegt.

     

  • 1982

    EHRLE sieht rot

     

    Weiterentwicklung und Modellwechsel bei den Heißwasser-Hochdruckreinigern. Diverses Zubehör für Hochdruckreiniger wird entwickelt und in den Markt eingeführt. Die neue Firmenfarbe ROT hält Einzug.

     

  • 1984

    Consumer Kaltwasser-Hochdruckreiniger

     

    Entwicklung, Konstruktion und Herstellung des ersten Consumer Kaltwasser-Hochdruckreinigers. Diese Geräte werden im Fachhandel im In- und Ausland gleichermaßen mit großem Erfolg verkauft.

     

  • 1985

    CNC-Werkzeugmaschinen im Einsatz

     

    Modellwechsel im Bereich der Heißwasser-Hochdruckreiniger. Erstmals wurden moderne CNC gesteuerte Werkzeugmaschinen zur Serienproduktion eingesetzt.

     

  • 1998

    CarWash-Anlagen komplett

     

    EHRLE wird zum Komplettanbierer von modernen SB-CarWash-Anlagen. Erstmals werden den Kunden Fertigteilwaschplatten und eigene Stahlbauten für Autowaschanlagen angeboten.

     

  • 1999

    Transparente Tanks und Gerätehauben aus Kunststoff

     

    Erneut gibt es einen Modellwechsel im Bereich der Heißwasser-Hochdruckreiniger. Erstmals werden transparente Tanks und eine Gerätehaube aus Kunststoff eingesetzt.

    Erstmals werden die Geräte auf einem halbautomatischen Fertigungsband produziert.

     

  • 2000

    Kaltwasser-Hochdruckreiniger stationär

     

    Der erste stationäre Hochdruckreiniger im Kaltwasserbereich wird konstruiert und entwickelt.

    Aufgrund des Markterfolges werden auch stationäre Heißwasser-Hochdruckreiniger eingeführt. Die Kunden- und Anwendungsbereiche werden permanent vergrößert.

     

  • 2001

    Triplexkolbenpumpen

     

    Modellwechsel bei den Kaltwasser-Hochdruckreinigern. Moderne Triplexkolbenpumpen mit Druck bis 200 bar und Kunststoffgerätehauben werden eingeführt.

     

  • 2002

    Unplugged

     

    Konstruktion und Herstellung von Heißwasser-Hochdruckreinigern mit Verbrennungsmotor. Damit ist der Hochdruckreiniger nun stromunabhängig und überall einsetzbar.

     

  • 2003

    EHRLE wird international

     

    Nach erfolgreichem Durchbruch auf internationaler Ebene im CarWash-Outdoor-Bereich werden Mehrplatzanlagen mit bis zu zwölf Waschplätzen angeboten.

    Dabei wird die gesamte Technik in einem BetonTechnik Container zentral zwischen den Waschplätzen untergebracht.

     

  • 2004

    Kaltwasser-Hochdruckreiniger mit neuem Design

     

    Modellwechsel und neues Design bei den Kaltwasser-Hochdruckreinigern im Consumer-Bereich.

     

  • 2005

    ETRONIC I & Design Pro

     

    Die ETRONIC I-Steuerung wird eingeführt. Alle Gerätefunktionen werden nun elektronisch überwacht und ausgewertet.

    Auch die stationären Heißwasser-Hochdruckreiniger bekommen eine Modellpflege: Die Geräte werden in kompletten Edelstahlgehäusen angeboten.

    EHRLE entwickelt den Stahlbau „Design Pro“ für CarWash-SB-Anlagen. Das nach Geschmacksmuster geschützte Konstrukt wird zum Markenzeichen von EHRLE.

     

  • 2006

    SB-Staubsauger

     

    Produktion der SB-Staubsauger in Gehäusen aus pulverbeschichtetem Stahlblech oder Edelstahl. Die Besonderheit ist die Überkopfführung des Saugschlauches, der somit eine leichte Kundenhandhabung bietet.

     

  • 2007

    JetWash und JetWash Plus

     

    Zur Programmabrundung werden die SB-CarWash-Anlagen JetWash und JetWash Plus eingeführt. Diese Lösung eignet sich besonders für Anlagen an Tankstellen oder Kfz-Werkstätten.

     

  • 2008

    ETRONIC, die Zweite / Kehrmaschinen

     

    Einführung der ETRONIC II-Steuerung, welche Vorteile bei der Bedienung und Wartung der Maschinen bietet.

    Vertriebsstart für Kehr-Saugmaschinen für den gewerblichen Einsatz. Diese Maschinen werden in verschiedenen Leistungsklassen und auch als Aufsitzmaschinen angeboten. Der Antrieb erfolgt elektrisch oder mittels Verbrennungsmotor.

     

  • 2009

    KD 4x4 & SmartWash

     

    Produktionsstart der SmartWash und SmartWash Plus Module. Diese Einplatz-SB-Waschanlagen bieten eine professionelle und preisgünstige Alternative speziell für Tankstellen mit bereits integriertem Waschplatz.

     

  • 2010

    EHRPORT

     

    Einstieg in den Verkauf von Portalwaschanlagen EHRPORT für PKWs. Diese automatischen Autowaschanlagen dienen als Ergänzung für die SB-CarWash-Anlagen, bei denen der Kunde über die Art seiner Autopflege selbst entscheiden möchte.

     

  • 2011

    Wasch- und Pflegecenter

     

    Das erste komplette Wasch- und Pflegecenter wird Realität. Im EHRLE „Design Pro“-Stahlbau vereinen sich SB-Waschplätze und automatische Portalwaschanlagen.

     

  • 2013

    Der KD 2 x 2

     

    Mit dem Kaltwasser-Hochdruckreiniger KD 2 x 2 kommt die zweirädrige, kompaktere Version des KD 4 x 4 auf den Markt.

     

História

Rodinné podnikanie s tradíciou

 

Anton Ehrle (1894 – 1961)


V r.1894 sa narodil Anton Ehrle vo Voggenreute. Vyučil sa kováčskemu remeslu a r.1927 vykonal majsterskú skúšku. Bol to on, ktorý vtiahol do rodiny spracovanie kovov. Už r.1959 vyvinul a zkonštruoval pre firmu WAP prvý vyžarovač pary DR 600.

 

 

Oskar Ehrle (1922 – 2011)


V r.1922 zazrel svetlo sveta ako nastarší z 5 súrodencov Oskar Ehrle v Bad Schussenriede, zakladateľ dnešnej fi. EHRLE. Po ľudovej škole od 1936-1939 absolvoval učilište ručného formovača. Počas 2 svetovej vojny bol zaradený ako pilot zachranárskych lietadiel. R.1945 sa dostal do ruského vojenského zajatia do Verche-Tura v Sibírii a vrátil sa až koncom 1947 – poznačený hladom a chorobou – späť do svojej krajiny.

Po uzdravení sa Oskar Ehrle navštevoval od 1950 – 1953 strojnícku školu v Konstanzi, ktorú ukončil ako „strojnícky inžinier. Po sobáši s Annou Ehrle sa r.1955 presťahoval do Illertissenu a v závodoch Wieland našiel miesto v oddelení prevádzkového a závodného plánovania. R.1961 zakladá firmu EHRLE v Illertissene.

 

 

Reiner Ehrle (*1959)


V r.1959 sa narodil Reiner Ehle v Illertissene. Po skončení základnej školy najskôr ukončil stredoškolské vzdelanie na učňovskej škole a v r.1977 ukončil vyššiu odbornú školu maturitou v Neu-Ulme. Po praxi v Spojených štátoch 1978 študoval od 1979 do 1983 strojárstvo na odbornej vysokej škole v Ulme a ukončil ju „Diplomom v odbore strojného inžinierstva“. Následným štúdiom v Pforzheime si prehĺbil znalosti ekonómie. V r.1984 vstúpil do rodinného podniku v Illertisene. Vďaka svojim obsiahlym znalostiam v strojárstve a ekonómii sa mu podarilo z malého rodinného podniku vybudovať stredne veľký s dcérskymi spoločnosťami po Európe. Medzitým v celej EHRLE-skupine pracuje viac ako 200 zamestnancov.